Unterschriftenaktion

Noch immer leidet jeder 5. Österreicher ständig unter starken Schmerzen, welche die Lebens- und Arbeitsqualität der Betroffenen stark beeinflussen und in der Regel nicht leicht zu diagnostizieren sind. Denn im Unterschied  zu anderen europäischen Ländern fehlt es  an Einrichtungen, die eine effektive Schmerztherapie ermöglichen und es gibt auch kaum Schmerzspezialisten mit Kassenvertrag. Angesichts der ständig sinkenden Kassenleistungen liegt die finanzielle Last somit hauptsächlich beim Patienten.

Die “ Allianz Chronischer Schmerz Österreich“, eine Vereinigung einschlägiger Selbsthilfegruppen, möchte deshalb eine Änderung bewirken und  fordert daher

  • Anerkennung des chronischen Schmerzes als eigenständige Krankheit
  • eine dem jeweiligen Krankheitszustand entsprechende Therapie für jeden Schmerzpatienten
  • die Einrichtung von speziellen (multidisziplinären und multimodalen) Schmerzzentren, die eine schnelle Diagnose mit nachfolgender Therapie ermöglichen.

Helfen Sie mit und unterstützen Sie hier mit Ihrer Unterschrift dieses Anliegen!

Ich fordere, dass Chronischer Schmerz als eigenständige Krankheit anerkannt wird und jeder Schmerzpatient eine seinem Krankheitszustand entsprechende Therapie erhält.

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihr Wohnort

Sicherheitsabfrage*