Mit Chili-Schärfe gegen chronische Schmerzen

Schmerzpatienten haben die segensreiche Wirkung eines Pflasters mit dem hochdosierten Chili-Inhaltsstoff Capsaicin bereits kennen gelernt, das auf die Haut wirkt, gut verträglich und leicht anzuwenden, sowie mit anderen Therapien kombinierbar ist. Seit kurzem dürfen das Capsaicin-Pflaster jetzt auch Patienten mit diabetischer Neuropathie (DPN) verschrieben bekommen, die eine medikamentöse Therapie nur schlecht vertragen. Mit dem scharfen Pflaster auf der Haut dürfen auch sie, so die letzten Studienerkenntnisse, auf eine mindestens 30 prozentige Schmerzreduktion hoffen. Auch führt eine Behandlung mit dem Schmerzpflaster zu einer signifikanten Verbesserung der Schlafqualität.

Gut zu wissen: die Kosten für das Pflaster werden von der Kasse getragen, wenn die Verschreibung durch einen Arzt mit Schmerzdiplom oder in einer Schmerzambulanz erfolgt.

wordpress themes crackedfree download lynda tutorialfree download wordpress pluginsdownload wordpress themesfree download wordpress pluginswordpress themes crackedwordpress themes crackedfree download lynda tutorialwordpress themes nulledfree download udemy tutorial